Herzlich Willkommen
auf der Internetseite der CDU Heiligensee

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich über die CDU informieren möchten.

FotoDamit Sie noch mehr über unsere Arbeit im Landesparlament und der Reinickendorfer Bezirksverordnetenversammlung (BVV) erfahren können, haben Sie die Möglichkeit, Ihrem Wahlkreisabgeordneten Stephan Schmidt MdA und Ihren Bezirksverordneten Sylvia Schmidt, Felix Schönebeck  und Claudia Skrobek ganz einfach per E-Mail Ihr Anliegen, Ihre Kritik oder auch Ihr Lob zu übermitteln.

Sie sehen, wir wollen auf allen Feldern für eine bürgernähe Politik eintreten und werben. Nehmen Sie uns beim Wort!

Natürlich geht aber nichts über den persönlichen Kontakt. Auf unseren Veranstaltungen freuen wir uns über jeden Gast, bei unserem Canvassing stehen wir Ihnen Rede und Antwort.

Machen Sie sich ein Bild von uns.

Viel Spaß beim Surfen!

Ihr Stephan Schmidt, MdA

Aktuelles

Alle Nachrichten · Alle Pressemitteilungen

Der Strand hat wieder Sand

Havelstrand „Tivoli“ an der Sandhauser Straße ist bereit für die Badegäste

Foto


30 Kubikmeter frischen, zertifizierten Sand haben der Reinickendorfer Bezirksbürgermeister Frank Balzer und der Wahlkreisabgeordnete für Heiligensee, Konradshöhe, Tegelort und Tegel, Stephan Schmidt, MdA, an diesem Wochenende am Havelstrand an der Sandhauser Straße (Tivoli) gemeinsam mit vielen Helferinnen und Helfern verteilt. Der neue Strandsand wurde von ortsansässigen Unternehmern gespendet. Unterstützt wurde die Aktion von der DLRG Reinickendorf.

Frank Balzer bedankte sich bei den zahlreichen Unterstützern: „Es ist schön, dass sich ehrenamtliche Kräfte zusammenfinden und lokale Mittelständler zum Sponsoring bereit sind. In Reinickendorf funktioniert so etwas ganz hervorragend und das unterscheidet unseren Bezirk auch deutlich von anderen. Ich wünsche den Familien viel Spaß hier am Tivoli in diesem Sommer.“

Der Abgeordnete Stephan Schmidt ergänzte „Ich freue mich, dass uns das Bezirksamt unbürokratisch bei der Logistik unterstützt hat. Ich danke zudem unseren Sponsoren, der Firmen Raeder Trockenbau und EDEKA Uwe Laurman für ihr Engagement. Dies ist vorbildlich und sollte viele Nachahmer finden.“

Nachricht detailiert öffnen

Neubau der Havelbrücke in Hennigsdorf: Stephan Schmidt, MdA fordert schnellen 10-Minuten-Takt der S-Bahnlinie S25

Foto


Noch in diesem Monat die Entscheidung fallen, ob soll im brandenburgischen Hennigsdorf im Zuge des Neubaus der dortigen Havelbrücke eine Behelfsbrücke gebaut werden kann, oder ob es eine Vollsperrung der Straße geben wird.

Der Wahlkreisabgeordnete für Heiligensee, Konradshöhe, Tegelort und Tegel, Stephan Schmidt (CDU), verweist in diesem Zusammenhang auf den schleppenden Fortgang des S-Bahnausbaus ins Berliner Umland:

„Die Ruppiner Straße in Hennigsdorf ist die einzige direkte Straßenverbindung von dort nach Reinickendorf. Viele tausend Menschen nutzen diese Verbindung tagtäglich. Ich unterstütze deshalb die Forderung aus Hennigsdorf, hier eine möglichst pragmatische Lösung zu finden, denn weder mit dem Auto noch mit dem Fahrrad kommt man bei einer Vollsperrung der Havelbrücke noch von Hennigsdorf nach Heiligensee. Die einzige direkte Verkehrsverbindung wäre dann die S-Bahnlinie S 25. Leider wurde schon seit vielen Jahren versäumt, diese wichtige Verbindung Berlins ins nordwestliche Umland bedarfsgerecht mit einem 10-Minuten-Takt zu versehen. Nun rächt sich vielleicht der schleppende Umgang der Länderregierungen in Berlin und Brandenburg beim Ausbau dieser wichtigen Bahnverbindung.

Ich fordere deshalb alle Verantwortlichen dazu auf, schnellstens zu prüfen, wie ein 10-Minuten-Takt nach Hennigsdorf umgesetzt werden kann.  Das würde die Situation für die Menschen in Hennigsdorf und Heiligensee nicht nur für die Bauzeit, sondern auch generell deutlich verbessern.“

Nachricht detailiert öffnen

Stephan Schmidt, MdA: „Beim Frühjahrsputz können alle mit anpacken!“

Foto


Mit dem Einsammeln von Müll und Unrat am Uferwanderweg in Konradshöhe hat sich die CDU Heiligensee, Konradshöhe und Tegelort mit tatkräftiger Unterstützung der Schüler Union Reinickendorf an der diesjährigen Frühjahrsputzaktion des Bezirks Reinickendorf beteiligt.

Ortsvorsitzender und Wahlkreisabgeordneter Stephan Schmidt freute sich über die große Beteiligung beim Frühjahrsputz:

„Auch in diesem Jahr haben wie wieder gerne an der Putzaktion teilgenommen und ich danke allen Beteiligten, vor allem aber der Schüler Union, sehr herzlich. Toll, dass sich die jungen Leute so beherzt für einen sauberen Bezirk einsetzen.

Wieder wurden etliche große Müllsäcke voll Unrat eingesammelt. Von Zigarettenkippen bis hin zu Glasscherben und Resten vom illegalen Grillen reichte die Palette des achtlos weggeworfenen Mülls am Uferwanderweg. So gut die Aktion auch war, so wenig Verständnis habe ich für diejenigen Zeitgenossen, die ihren Müll einfach liegenlassen. Alle Menschen wollen doch ihre Freizeit an der schönen Havel genießen können.“

Er rief die Bürgerinnen und Bürger außerdem dazu auf, selbst aktiv zu werden. „Ich sehe hier bei uns aber auch viele Wassersportler und Anwohner, die sich um ihr Umfeld kümmern. Ich wünsche mir, dass sich daran möglichst viele Menschen ein Beispiel nehmen. Sauberkeit auf unseren Straßen und in den Grünanlagen ist etwas, wo alle mit anpacken können“, so Schmidt.

Nachricht detailiert öffnen